Kleine Hymne auf DHL

Ich hätte nie gedacht, dies einmal zu schreiben, aber heute muss ich DHL einmal loben! Wer schon einmal Bücher (oder irgendwas anderes) im Internet bestellt und dann auf das Paket gewartet hat, der kennt den Ärger: Der Postbote kommt meist, wenn man gerade unter der Dusche steht. Die Klingel war mysteriöserweise kaputt und daher konnte der Bote sich nicht bemerkbar machen. Im ganzen Haus konnte niemand angetroffen werden, um das Paket zuzustellen. Und natürlich erhält man das Paket in der hinterlegten Filiale erst am nächsten Tag ab 11 Uhr, wie einen auch der freundliche gelbe Zettel im Postkasten wissen lässt. Selbst wenn man den Wagen unten auf der Straße sieht. Selbst wenn man am nächsten Tag um 10 Uhr in der Filiale ist. Da führt kein Weg vorbei: Die rücken das Paket nicht eher raus.

Heute jedoch habe ich eine angenehme Begegnung gehabt: Ich komme vom Einkaufen wieder und sehe den gelben Wagen zwei Häuser weiter stehen. Schnell zum Briefkasten geeilt, vielleicht bewegt der Bote sich noch in Richtung meiner Wohnung. Mist, ein gelber Zettel drin. Kurz rübergelaufen und nett gefragt, ob ich mein Buchpäckchen bekomme. Der Postbote zögert kurz, gibt sich aber einen Ruck. Fragt nach dem Namen und sucht – dankbar für den Hinweis auf ein Medimops-Paket – selbiges heraus und überreicht es mir.

Danke, lieber DHL-Bote! Du warst super freundlich und hast mit der erfolgreichen Zustellung nicht nur dir einen zweiten Weg erspart, sondern vor allem mir den Tag versüßt! 🙂

P1000697.JPG
Buchpaket 🙂
Advertisements

Ein Gedanke zu “Kleine Hymne auf DHL

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s