„Engelskuss“ von Nalini Singh

Das Buch

Die Vampirjägerin (im Sinne von Kopfgeldjägerin) Elena Deveraux soll einen abtrünnigen Erzengel jagen. Als ob das nicht schon tödlich genug wäre, spielt ihr Auftraggeber, der Erzengel Raphael, ein grausam sinnliches Spiel mit ihr.

Meine Meinung

Ich habe eigentlich bisher immer einen großen Bogen um diese Serie gemacht, da ich mich für Engel nie so recht erwärmen konnte. Nichtsdestotrotz bin ich ein großer Fan von Nalini Singh. Ich mochte ihren Schreibstil schon immer, sowohl bei ihren Gestaltwandelerromanen als auch bei den Kurzgeschichten, bei denen auch die Engel immer mal wieder auftauchten. Von daher war meine Neugierde einfach irgendwann zu groß. Ich habe das Buch gestern Abend angefangen und konnte es bis 2 Uhr nachts nicht weglegen. Die Handlung, aber auch der lockere Ton Singhs, haben mich sofort in den Bann gezogen. Da ich schon ein bisschen was über diese Serie mitbekommen hatte (Engelskuss ist der erste Band der Reihe) habe ich mich in dieser WEngelskuss_Nalini Singhelt sehr gut zurechtgefunden. Die Dialoge sind schön geschrieben, auch wenn ich mir noch ein wenig mehr Details und Vorgeschichte zu den sehr alten Engeln und Vampiren gewünscht hätte. Aber darin liegt eben auch ein wenig der Reiz, denn wie Elena lernt der Leser im Laufe der Geschichte mehr über die Welt der Engel kennen. Das Ende – nein, ich will hier nicht spoilern – kam denn auch wenig überraschend für mich, da ich ja wie gesagt, schon einige Kurzgeschichten zu den Engeln kannte, die zeitlich nach dem Serienauftakt spielen. Heute morgen bin ich zwar übermüdet aufgewacht, habe es jedoch noch vor meiner Vorlesung geschafft, das Buch fertig zu lesen. Ich finde es immer toll, wenn Bücher einen so in den Bann ziehen, dass man sie kaum weglegen kann. Das sind die besten Bücher – unabhängig von der literarischen Tiefe. Ein Buch kann handwerklich noch so toll sein, wenn es nicht fesselt und ich gefühlte Jahre brauche, um mich in die Geschichte einzulesen, dann verfehlt ein Buch seine Wirkung. Nalini Singh dagegen schafft dies immer wieder. Ich werde mir direkt Teil 2 bestellen und bin schon gespannt auf die weitere Entwicklung…

Wie kam das Buch in meine Hände?

Nalini Singh gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen (ein Relikt aus meiner Jugendzeit)! Allerdings kannte ich von ihr bisher nur die Psy/Changeling Series. Von den Guild Hunters habe ich immer die Finger gelassen. Das liegt zum einen daran, dass ich lieber Reihen mit wechselnden Hauptcharakteren lese. Elena ist ja zumindest in den ersten paar Bänden die Hauptfigur, wenn ich dies richtig mitbekommen habe. Zum anderen reizten mich Engel bisher einfach nicht so als literarische Figuren. Als ich aber vor einigen Wochen Bücher für meine Seminare bestellen musste, fehlte mir noch ein Buch, um über die Versandfrei-Marke zu kommen. Nach ein wenig stöbern landete ich bei Engelskuss und habe diesen mit in den Warenkorb gelegt. Nachdem das Paket da war (hier gehts nochmal zu meiner unglaublichen Freude über DHL), lag die gute Nalini dann eine Weile unbeachtet herum. Als mein Freund jedoch gestern beim Sport war, habe ich das Buch mit in die Badewanne genommen – und der Rest ist Geschichte….

Buchfacts

Engelskuss von Nalini Singh

417 Seiten, 9,95 Euro

LYX

978-3-8025-8274-5

P.S. Wer aufgrund meiner Übermüdung einen Fehler findet, darf ihn gerne in den Kommentaren melden oder behalten – wie’s genehm ist 🙂

Advertisements

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s