#3 Bücher in Büchern – Der Geschichtenverkäufer

Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig…

In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt!

Heute:

Der Geschichtenverkäufer von Jostein Gaarder

Das Buch

Das Geschäft floriert: Klassenaufsätze gegen Süßigkeiten, später gegen weibliche Zuneigung. Ihm fliegt zu, was vielen Schriftstellern ständig ausgeht: Geschichten. Der Gedanke, selbst Schriftsteller zu werden, erscheint ihm absurd. Es drängt ihn einfach nichts ins Licht der Öffentlichkeit. Und so entscheidet er sich für eine Karriere hinter den Kulissen des Literaturbetriebs. Er wird Geschichtenverkäufer. Die Geschäftsidee ist neu, der Erfolg überwältigend. Seine Kundenkartei reicht vom Gelegenheitsdichter bis zum internationalen Großschriftsteller, doch jeder glaubt, der einzige Kunde des Geschichtenverkäufers zu sein. Eines Tages aber tauchen Gerüchte auf. Von der »Spinne« ist die Rede, einem geheimnisvollen Manipulator ganzer Autorenbiographien. Urplötzlich findet sich der Ideenlieferant in eine Geschichte verstrickt, die von ihm stammen könnte. Doch diesmal ist sie bitterböse Wirklichkeit. Und das Ende liegt keineswegs auf der Hand. (Verlagsbeschreibung)

Ich persönlich mag ja Jostein Gaarders Tonfall sehr gerne. der Roman spielt zudem sehr mit verschachtelten Geschichten, was ich superspannend finde. Da ist zum einen die Figur Petter mit der großen Phantasie, die förmlich übersprudelt vor Geschichten. Er ist jedoch sehr beherrscht und überhaupt nicht, wie man ihn sich jetzt vorstellen könnte. Die Geschichten, die er skizziert, sind formlos, zum Teil nur sehr grob gezeichnet. Man bekommt schon eine Vorstellung von ihnen, sie werden jedoch nicht richtig greifbar. Auf der anderen Seite wird auch er in eine Geschichte verstrickt und kann sich nicht dagegen wehren. Er verliert die Kontrolle und die Grenzen zwischen Geschichte und Wirklichkeit verwischen…

Wie kam das Buch in meine Hände?Geschichtenverkäufer_Jostein Gaarder

Puh, da muss ich jetzt kurz länger drüber nachdenken. Ich bin ein großer Fan von Gaarders Sophies Welt. Nach und nach habe ich mir eine kleine Jostein Gaarder-Sammlung zugelegt. Den Geschichtenverkäufer habe ich vor Jahren einmal gebraucht gekauft, soweit weiß ich es noch. Gelesen habe ich während eines ruhigen Entspannungsurlaubs an der Ostsee, wenn mich nicht alles täuscht.

Buchfacts

„Der Geschichtenverkäufer“ von Jostein Gaarder

dtv

271 Seiten, 9,90 Euro

978-3-423-13250-3

Rückblick: Der beste Roman des Jahres von Edward St. Aubin

Nächste Woche: Treideln von Juli Zeh

Advertisements

2 Gedanken zu “#3 Bücher in Büchern – Der Geschichtenverkäufer

    1. Hab ich auch im Regal stehen 😀
      Der Geschichtenverkäufer richtget sich aber an Erwachsene, daher hab ich diesen ausgewählt. Ich find Jostein Gaarder aber fast immer toll (auch wenn ich während der Buchmesse ein wenig enttäuscht von seiner Lesung war…)

      Gefällt 1 Person

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s