Buchkunst – das perfekte Geschenk

Durch die liebe Sarah vom Pergamentfalter bin ich auf den Trend von Buchkunst oder book folded art aufmerksam geworden. Zur Hochzeit einer Freundin habe ich daher meinen ganzen Mut zusammengenommen und mich auch einmal darin versucht. Ich sage meinen ganzen Mut, weil ich es eigentlich nicht übers Herz bringe, gesunden Büchern etwas anzutun. Bereits das Beschreiben mit Notizen oder Umknicken von Seiten bereitet mir Schmerzen. In ganz seltenen Fällen, wenn ich ein Buch für die Uni lesen muss, tue ich dies natürlich, aber es widerstrebt mir immer zutiefst.


Als erstes bin ich ins Antiquariat gegangen und habe mir zwei Bücher gekauft. Das eine ist ein Taschenbuch und quasi das „Testbuch“. Da das Geschenk ja möglichst gut werden sollte, wollte ich erst einmal ein bisschen üben, damit es auch sauber wird. Dieses Buch hat ungefähr 300 Seiten, dort habe ich jedoch nur den Elefanten gemacht. Das andere Buch ist ein Hardcover (empfehlenswert, da durch die dickeren Buchdeckel das fertig gefaltete Buch nicht so schnell umkippt…). Es hat um die 700 Seiten. Dies ist nötig, damit die Schrift auch wirklich gut lesbar ist.

So, genug gequasselt, hier kommen nun ein paar Bilder:


Bild 1: Hier sieht man alle nötigen Utensilien (Buch, Vorlage, Schere, Linial, Bleistift, empfehlenswert ist zusätzlich eine Tasse Tee oder Kaffee und ein Hörbuch)

Bild 2: Ich habe mit einem kleinen Testbuch begonnen und hier sieht man den Anfang des Rüssels meines kleinen Elefanten 🙂

Bild 3: Mit der Vorlage markiert man sich mit einem Bleistift die Stellen, an denen hinterher der Schnitt gemacht wird. Jeder Strich auf der Vorlage steht für eine Seite. Dieses Markieren dauert eine Weile -> Tee und Hörbuch!

Bild 4: Hier habe ich den ersten Schnitt gemacht, der Beginn des T

Bild 5: Und so sieht das T fertig aus

Bild 6: Endspurt kurz vor der Hochzeit. Durch die Knicke wölbt sich das Buch immer mehr. Ich verstehe nun, warum Sarah mir ein Hardcover empfohlen hat. Die Schrift ist zum Glück auch auf eine kleine Entfernung gut lesbar!

Bild 7: Geschafft 🙂 (Das Buch, eine komplette Staffel Grimm und auch ich ein bisschen)


Hochzeitsgeschenk
Das fertige Geschenk 🙂

Danke, liebe Sarah, für deine Hilfe bei der Vorlagengestaltung und die Idee! ❤

Die Beschenkten haben sich sehr gefreut 🙂

Advertisements

6 Gedanken zu “Buchkunst – das perfekte Geschenk

  1. Ich verstehe sofort, was du mit den Schmerzen meinst. Das geht mir auch so, wenn ich Menschen dabei zuschauen muss, wie sie Bücher zuweilen behandeln. Aber dein Geschenk sieht wirklich klasse aus! (Vllt sollt ich das auch mal ausprobieren. Immerhin hab ich auch schon nen Tisch aus Büchern gebaut. 😅 )

    Gefällt 1 Person

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s