Bücher und Nebenbücher

Hallo liebe Büchersüchtige,

lest ihr manchmal mehrere Bücher zeitgleich?

Natürlich meine ich damit nicht, dass ihr nach jedem Kapitel das Buch wechselt. Ich habe immer einen kleinen Stapel Bücher im Wohnzimmer liegen, in denen ich parallel lesen. Meist sind es ein bis zwei Bücher für die Uni und dazu noch ein paar Romane. Häufig ist es ein Mix aus unterschiedlichen Genre, in denen ich je nach Laune lese. Oft habe ich ein Buch, dass ich hauptsächlich lese (nennen wir es das Hauptbuch). Dieses nehme ich dann meist auch mit in die Uni oder auf längere Bahnfahrten, lese es vor dem Schlafengehen oder eben einfach, wenn ich nach der Arbeit oder Uni Lust auf eine halbe Stunde lesen habe. Dazu kommen dann die anderen Bücher, quasi die Nebenbücher. Darin lese ich, wenn ich lesen möchte, aber keine Lust habe auf das Hauptbuch. Oft sind diese Bücher auch einfach zu dick, um sie den ganzen Tag mit durch die Gegend zu schleppen, nur um darin zwischendurch mal 10 min lesen zu können. Ich habe nämlich oft schon einen vollgepackten Rucksack, noch bevor ich mich für ein ‚Buch to go‚ entscheide. Andererseits habe ich manchmal den Eindruck, zu viele Bücher parallel zu beginnen. Die Nebenbücher können zugegebenermaßen auch mal bis zu einem halben Jahr begonnen im Wohnzimmer liegen, bis mich die rechte Leselust überkommt und ich sie – schwupps – auf einmal innerhalb einiger Tage zu Ende lese.

Ich frage mich in letzter Zeit häufig, ob ich nicht einfach weniger Bücher parallel lesen sollte. Dann hätte ich nicht so ein schlechtes Gewissen, die armen Bücher unbeachtet im Wohnzimmer liegen zu lassen. Andererseits hat man manchmal ja einfach Lust, ein neues Buch zu beginnen…


Wie lest ihr? Immer nur ein Buch? Oder beginnt ihr auch oft Bücher parallel?

Wenn ja, wie genau lest ihr? Wild wechselnd oder auch ein Buch hauptsächlich und die anderen bei Laune?


Habt noch einen schönen freien Tag 🙂

VG Jennifer

Advertisements

8 Gedanken zu “Bücher und Nebenbücher

  1. Leider konnte ich noch nie Bücher im selben Zeitraum lesen.
    Dadurch habe ich immer 5-10 ungelesene Bücher im Regal bei mir…und wenn ich eines ausgelesen habe, kaufe ich mir meist gleich ein Neues.

    Grüße aus Leipzig nach Leipzig 😉
    Der Gedankenarchivar

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Jennifer,
    ich lese zur Zeit auch mehrere Bücher parallel. Mein Hauptbuch ist S-Das Schiff des Theseus. Das ist allerdings so schön und mir so wertvoll, dass ich es nicht unterwegs mitnehmen möchte. Deshalb habe ich für den Zug usw. noch ein zweites Buch dabei. Und ein weiteres Buch mit kurzen Episoden (zZ sind es Interviews mit Helmut Schmidt) liegt bei mir oft auf dem WC. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Sven,

      das kenne ich. Ich habe immer ein kurzes Buch to go in der Tasche und bei meinem Freund liegt auch noch eins rum. Da kommen schnell einige zusammen 😀
      Nur im Bad würde ich nie ein Buch liegen lassen. Das würde ja irgendwann durch die Feuchtigkeit zerstört, das Arme! 🙂 Vielleicht solltest du das lieber zwischendurch wo anders lagern? 😉

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Jennifer,

    ich habe mich ein bisschen auf deinem Blog umgeschaut und er ist mir sehr sympathisch 🙂 Zu dem von dir angeschnittenen Thema: Ich lese eigentlich immer zwei Bücher gleichzeitig, erstens damit es mir nicht langweilig wird und zweitens, um so mehr in kürzerer Zeit zu schaffen. Zurzeit halte ich es so, dass ich immer eines unterwegs in der U-Bahn lese und dann das andere zu Hause (wobei ich auch dieses manchmal mit mir rumschleppe, wenn ich abends noch unterwegs bin). Außerdem versuche ich nach Möglichkeit meist, dass das eine ein Sachbuch ist und das andere ein Roman, um die Balance zwischen Fakten und Fiktion zu halten 😉 Allerdings bin ich da nicht fixiert drauf, es ergibt sich nur meist so, weil ich zunehmend gern Sachbücher lese, die Romane aber nicht ganz vernachlässigen will.

    Viele Grüße ins schöne Leipzig,
    Anne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anne,

      freut mich, dass es dir hier gefällt 🙂

      Das ist ja witzig, ich lese auch immer mindestens ein Dickeres daheim und ein Schmaleres in der Bahn. Allerdings wechsel ich nicht so stark in den Genre wie du. Da wirds mir sonst schwindelig 😀

      Ich lese aber auch tatsächlich einfach weniger Sachbücher, sondern schaue wenn eher Dokumentationen an.

      Viele Grüße zurück,
      Jennifer

      Gefällt mir

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s