Was lese ich bloß…? Über Entscheidungsschwierigkeiten

Liebe Büchersüchtige,

kennt ihr das? Ihr habt viel freie Zeit, könnt euch endlich einmal wieder in Ruhe ein Buch schnappen und lesen – aber die Entscheidung fällt euch schwer? Oder umgekehrt: Ihr habt so viel zu tun, kaum Luft zu lesen, aber wenn ihr mal eine Stunde habt – dann wisst ihr nicht, was ihr zuerst lesen wollt?

Mir geht es in letzter Zeit häufiger so. Mein Ungelesene Bücher-Stapel kippt bald um und ich habe wirklich große Lust, alles wegzulesen. Wenn ich die Klappentexte lese, denke ich ständig: oh, das musst du zuerst lesen, das klingt so gut! Aber alles klingt so gut, dass ich mich kaum entscheiden kann: Dieses oder Jenes zuerst? Lieber das neueste oder das älteste Buch auf dem Stapel? Das letzte Weihnachtsgeschenk (auch wenn ein Weihnachtsbuch gerade nicht so gut passt) oder doch eher den selbstgekauften Roman? Wo soll man nur anfangen?

Meist wähle ich dann aus einer Laune heraus ein Buch aus oder greife tatsächlich zum obersten Buch, einfach um mir die Entscheidung abzukürzen. Aber ich überlege in letzter Zeit häufiger, ob es da nicht noch andere Wege gibt…?


Was sind eure Entscheidungsstrategien? Greift ihr einfach blind ins Regal / in den Stapel? Macht ihr es von eurer jeweiligen Leselaune abhängig? Überlegt ihr euch lange vorher, was ihr lesen wollt? Gerade andere Blogger haben ja oft ganze Monatslisten, was mich schwer beeindruckt. Ich kann mich ja nicht mal für das nächste Buch entscheiden, wie soll ich die nächsten 7 Stück festlegen?

Ich habe schon überlegt, mir mal eine Losbox zu basteln, damit ich der Entscheidung ein bisschen aus dem Weg gehe…

Wie entscheidet ihr, welches Buch ihr als nächstes lesen wollt?

VG Jennifer

P1000805
Nur mal ein Eindruck meiner Entscheidungsqual
Advertisements

6 Gedanken zu “Was lese ich bloß…? Über Entscheidungsschwierigkeiten

  1. Huhu!
    So richtige Entscheidungsschwierigkeiten hab ich meistens nicht. Irgendein Buch in meinem SuB spricht mit immer besonders an: Sei es wegen der Handlung, dem Autor, dem Cover… wenn ich mich ausnahmsweise gar nicht entscheiden kann, lese ich manchmal einige Bücher an, um mich zu entscheiden oder greife blind eins raus.

    Was ich mittlerweile schon mehrfach als Entscheidungsstrategie gelesen hab, sind diverse SuB-Abbau-Challenges, wo man sich anhand spezieller Aufgaben Bücher aus dem SuB wählt und sie dann liest. Hab selbst zwar noch bei keinermitgemacht, weil ich meist einen Plan hab, was als nächstes gelesen wird, aber in Erfahrungsberichten habe ich des Öfteren schon gelesen, dass solche Challenges gut wirken ^^

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sarah,
      solche Challenges kenne ich auch. Mir geht es aber gar nicht darum, meinen Stapel wegzulesen. Ich habe das Problem, dass mich zu viele Bücher parallel ansprechen 😀 Ich habe so viele gute Bücher, dass ich 2 Stunden darüber nachdenke, was ich lesen soll, statt einfach anzufangen mit lesen 😀
      Vielleicht nehme ich aber auch mal an ein paar solcher Challenges teil, wenn demnächst die freie Zeit kommt 😉
      Liebe Grüße
      Jennifer

      Gefällt mir

    1. Liebe Emily,
      das Gefühl kenne ich 😀
      Ich muss gerade zwei Unibücher lesen, aber ich habe einfach so Lust auf ein neues Buch, da kann ich mich nicht zurückhalten… 😉
      Viel Erfolg und Durchhaltevermögen dir!
      Jennifer

      Gefällt 1 Person

  2. Ich kann mich auch oft nur schwer entscheiden und habe auch schon an Challenges gedacht. Aber: Dort mitzumachen, kostet wieder Zeit, die ich lieber zum Lesen nutze.
    Eine Losschale hatte ich auch schon mal, das hat Spaß gemacht. Ich weiß gar nicht, warum ich davon wieder abgekommen bin.
    Wie auch immer, ich wünsche eine tolle Lesezeit.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anne-Marit,
      ich finde, es kommt ein bisschen auf die Challenge an. Bist du schon über die SuB den Sommer-Challenge gestolpert? Da geht es darum, innerhalb von 6 Wochen nur bereits daheim liegende Bücher zu lesen. Das klingt sinnvoll und sehr unkompliziert. Da beteilige auch ich mich erstmals an einer Challenge (und ich mag sowas normalerweise auch nicht). Die Regeln kann man ja individuell ein wenig an sich anpassen…
      Das mit der Losschale werde ich wohl tatsächlich mal machen, einfach um den Entscheidungsprozess mal ein bisschen abzukürzen. Ich berichte dann, wie es gelaufen ist 😉
      VG Jennifer

      Gefällt 1 Person

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s