#1 Montagsfrage und Buch to go der Woche

Hallo ihr Lieben,

das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Montagsfrage, also eine Frage aus dem Lesealltag. Ich denke bereits länger darüber nach dort mitzumachen, da ich die Fragen meist sehr spannend finde. Heute starte ich also mal versuchsweise und wenn euch diese Kategorie auch so gefällt wie mir, dann wird es sie häufiger geben. Weil nur meine Antwort aber sehr kurz ausfallen könnte, stelle ich euch außerdem noch mein Buch to go der Woche vor. Das ist ein Buch, dass ich in der Handtasche oder im Rucksack mit mir herumschleppe, weil ich es gar nicht abwarten kann, es zu lesen. Also nutze ich jede freie Minute, lese in der Bahn oder in der Mittagspause. So schaffe ich das Buch meist spielend „nebenbei“ 🙂

So, jetzt geht’s aber los:


montagsfrage_banner

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Ja, das kommt vor. Besonders wenn ich mich lange auf ein Buch gefreut habe. Das möchte ich dann nicht so gehetzt lesen und zögere es daher oft hinaus, bis ich einmal viel freie Zeit habe (einen Leseabend oder sogar ein Wochenende). Dann kann ich das Buch ganz genießen und das ist mir bei einigen Büchern wirklich wichtig! 🙂

Manchmal weiß ich aber auch nicht recht, was mich in einer Geschichte erwartet. Wenn das Buch sehr empfohlen wurde beispielsweise, ich aber nicht sicher bin, ob das Buch den Erwartungen gerecht werden kann. Dann lasse ich oft einige Wochen verstreichen, bis ich mit neutralem Blick zu lesen beginnen kann.

Zögert ihr das Lesen auch manchmal heraus? Wenn ja, warum?


Buch to go der Woche

Das ist diese Woche gar nicht so einfach. Ich habe letzte Woche angefangen Komm, ich erzähl dir eine Geschichte von Jorge Bucay mit mir herumzutragen. Dort gibt es in eine größere Rahmenhandlung eingebettet kleine kompakte Kapitel mit jeweils einem Gleichnis, einer kleinen Fabel oder einer Mini-Geschichte, die immer sehr nachdenklich macht. Ein wirklich tolles Buch, erzählerisch sehr sehr angenehm zu lesen und durch die Kürze lese ich quasi immer eine Geschichte pro Bahnfahrt und denke in den folgenden Stunden darüber nach.

Jorge Bucay - Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

Aber ich habe ja letzte Woche bei einem Gewinnspiel auch noch Das geheime Leben des Monsieur Pick von David Foenkinos gewonnen. Das möchte ich jetzt natürlich schon rein aus Neugierde lesen – und die Geschichte klingt auch noch sehr interessant. Das werde ich daher auf längere Bahnfahrten mitnehmen…

P1000822


Tragt ihr auch oft ein Buch in eurer Tasche mit euch herum? Welches ist das?


Ich wünsche euch einen guten Wochenstart! 🙂

Jennifer

 

Advertisements

5 Gedanken zu “#1 Montagsfrage und Buch to go der Woche

  1. Besonders bei meinen Lieblingsserien zögere ich manchmal, zum neuen Band zu greifen, wenn die vorhergehenden etwas enttäuschend waren. Und das, obwohl ich eigentlich dringend auf den neuesen Band warte. Das scheint tatsächlich vielen so zu gehen und das ist auch wieder beruhigend.

    Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man ein Buch erst mal ignoriert, weil man nicht in der richtigen Stimmung dafür ist, besonders wenn es nicht inbedingt leichte Lektüre ist.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    1. Das stimmt. Wo ist jetzt drüber nachdenke, hab ich auch bei zwei Reihen bereits den letzten Band gekauft aber noch nicht gelesen…

      Hm. Bei mir ist das stimmungsabhängig. Ich unterscheide da gar nicht groß zwischen leicht und schwer. Wenn mich die Geschichte reizt und die Stimmung passt…^^ dann lese ich auch. Aber halt auch nur dann 😀

      Gefällt 1 Person

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s