[Fundstück] Das Ende des E-Books? & Papego

Bei Bookbytes [dem Blog für Digitales vom Börsenblatt.net] ist gestern ein Beitrag zur Zukunft von E-Books erschienen. Ich finde die Frage, wie wir in Zukunft lesen werden überaus spannend und hatte auch schon mal einen kleinen Beitrag dazu geschrieben. In dem Artikel geht es nun also speziell um die Frage, wie das E-Book sich weiterentwickeln wird:

Neue Wege beim E-Book-Verkauf

Das Ende des E-Books?

E-Book-Downloads sinken bei der jüngeren Generation, Streaming ist auf dem Vormarsch, die Bereitschaft schwindet, für E-Books die derzeit gängigen Preise zu bezahlen. Ist die Zeit des E-Book vorbei? bookbytes Blogger Karl-Ludwig von Wendt sieht drei Chancen für die Branche. [mehr]

Dort wird auch die Papego-App erwähnt. Mit der App kann man Bücher scannen und anschließend 25 % des Buches in der App weiterlesen. So ist es möglich ein paar Seiten mobil zu lesen, obwohl man das Buch eigentlich gedruckt liest.

Das finde ich prinzipiell eine spannende Sache, da der Platz in der Tasche leider begrenzt ist und man manchmal kaum noch ein Buch mit unterbringt. Natürlich müssen Verlage dort auch mitmachen. Beim ersten überfliegen der vorrätigen Titel habe ich drei Bücher gefunden, die ich auch tatsächlich besitze. Der Rest war ein wilder Mix durch alle Genre, von denen mich viele Bücher einfach nicht interessieren. Aber ich finde die Idee nicht schlecht und die App ist kostenlos, also werde ich sie wohl demnächst mal ausprobieren… 😉


Kennt jemand von euch die App schon? Was war euer Eindruck? Findet ihr die App gut und benutzerfreundlich? Was sagt ihr zu den vorrätigen Titeln?

Und wer die App bisher nicht kannte: Findet ihr so eine App eine gute Idee? Würdet ihr sie nutzen, um einige Seiten in der Bahn oder im Wartezimmer zu lesen? Lest ihr gerne auf dem Handy?

 

Advertisements

3 Gedanken zu “[Fundstück] Das Ende des E-Books? & Papego

  1. Momentan lese ich kaum E-Books. Keine Ahnung warum, ein haptisches Buch zieht mich gerade mehr an!😊
    Die APP Papego hatte ich mal runtergeladen, sie ließ sich da aber nicht oeffnen und stürzte immer wieder ab. Vielleicht versuche ichs nochmal. Die Idee dahinter finde ich nämlich ganz gut.
    Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Melanie,
      ja, auf dem Reader lese ich auch ungern. Deshalb weiß ich nicht, ob mit App auf dem Handy lesen wirklich Spaß macht. Andererseits gehts ja immer nur um ein paar Seiten 🙂
      Wenn du die App auch ausprobierst, können wir ja unsere Erfahrungen vergleichen 😉
      VG Jennifer
      P.S. Das mit dem Abstürzen ist natürlich doof. Aber das fixen die doch bestimmt regelmäßig…

      Gefällt 1 Person

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s