[Fundstück] Arbeit 2.0 in Verlagen

Auf Bookbytes, dem Blog für Digitales vom Börsenverein für den Deutschen Buchhandel, ist ein Artikel über die Arbeitsbedingungen in Verlagen erschienen. Dort geht man der Frage nach, wie ‚modern‘ die Branche als Arbeitsmarkt ist:

Neue Arbeitsmodelle im Verlagswesen: Noch viel Luft nach oben

Arbeit 2.0 ist in Verlagen noch ein Fremdwort

Modernes Arbeiten beinhaltet ein flexibles Arbeitszeitmodell, also Gleitzeit, Möglichkeiten zu dezentralen Arbeiten (Homeoffice) und entsprechende technische Voraussetzungen seitens des Arbeitgebers. Soweit die Theorie. Wie aber sieht die Realität in den Verlagen aus? [mehr]

Advertisements

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s