#4 Montagsfrage „Reiselektüre“ & Buch to go der Woche

Hallo ihr Lieben,

das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Montagsfrage, also eine Frage aus dem Lesealltag. Weil nur meine Antwort aber sehr kurz ausfallen könnte, stelle ich euch außerdem noch mein Buch to go der Woche vor. Das ist ein Buch, dass ich in der Handtasche oder im Rucksack mit mir herumschleppe, weil ich es gar nicht abwarten kann, es zu lesen. Also nutze ich jede freie Minute, lese in der Bahn oder in der Mittagspause. So schaffe ich das Buch meist spielend „nebenbei“ :)So, jetzt geht’s aber los:


montagsfrage_banner

Welche 5 Bücher würdest du jetzt auf eine Reise mitnehmen?

Tja, diese Frage lässt sich ja nun wirklich nur kurz und schmerzlos beantworten 😀

Also, auf eine Reise versuche ich immer möglichst abwechslungsreiche Literatur mitzunehmen. Gleichzeitig darf die Tasche natürlich nicht zu schwer werden. Ich hatte mir vor meinem letzten Urlaub schon einmal ein paar Gedanken zu der Auswahlsproblematik gemacht, nachzulesen hier. Generell versuche ich mich bei einer Woche Urlaub auf drei Bücher zu beschränken, aber gehen wir mal davon aus, ich würde zwei Wochen verreisen 😉 (Hach, wär das nicht schön!)

Kirio von Anne Weber (Klick auf den Titel führt zur Verlagsseite)

Das Buch liegt jetzt schon lange auf meinem Stapel ungelesener Bücher und las sich in der Leseprobe wirklich angenehm leicht trotz sprachlicher Spielereien. Hiervon verspreche ich mir lustige Lesestunden und eine gute Unterhaltung. Da ich es diese Woche lesen werde, erscheint es mir nur logisch, dieses Buch einzupacken.

Der Tag, an dem ich fliegen lernte von Stefanie Kremser

Ein Vater und seine kleine Tochter machen sich auf die Suche nach der kurz nach der Geburt verschwundenen Mutter. Ich denke, das dieses Buch sehr berührend, aber auch sehr schön geschrieben sein wird.

Der Knacks von Roger Willemsen

Mein erster Willemsen. Ich habe ja schon viel positives gehört und bin einfach sehr neugierig. Da es sich hierbei um Essays handelt, lässt sich dieser Band bestimmt zwischendurch wunderbar lesen, möglicherweise auch jeden Abend einen Essay? Außerdem ist es ein Taschenbuch und ich will nicht so viele Hardcover mitnehmen…

Greenwash Inc. von Karl Wolfgang Flender

Eine Geschichte über die Abgründe unserer heutigen Aufmerksamkeitsgesellschaft. Wie weit würde eine Marketingfirma gehen, um positive Schlagzeilen zu produzieren?  Lässt sich eine weiße Weste wirklich so einfach kaufen? Definitiv die schwerste Lektüre dieser Reise, aber sicherlich eine sehr erhellende!

Die Versuchung des Vampyrs von Thea Harrison

Als letztes nehme ich noch den vorletzten Band aus der Elder Race Reihe von Thea Harrison mit. Ich habe die Reihe vor Jahren begonnen und mochte sie sehr gerne. Leider hat die Autorin sich von ihrem Verlag getrennt und die Bücher werden seitdem von Amazon vertrieben und gedruckt. Die Qualität hat sehr nachgelassen und damit meine ich nicht nur das Lektorat bzw. die Rechtschreibung, sondern leider auch die Übersetzung. Dazu kommt noch, dass Amazon wirklich furchtbare Cover herstellt. Ich meine damit nicht das Motiv, sondern wirklich den Einband und die darüber gelegte Folie, die bereits beim ersten Lesen abrippelt und kein schönes Lesegefühl hinterlässt. Aber ich lese die Reihe nun schon seit einigen Jahren und da hört man ja wegen solcher Ärgernisse nicht einfach auf zu lesen. Inhaltlich macht mir die Reihe immer noch großen Spaß und mit Harrisons frecher Art sowie der interessanten Fantasywelt wird dies sicherlich das am schnellsten gelesene Buch meiner Reiselektüre.

Und nun?

So. Das ist also meine aktuell zusammengestellte Reisebibliothek. Ich habe gerade wirklich Lust, alle fünf Bücher in einen Koffer zu schmeißen und damit irgendwo hin zu fahren, wo das Wetter besser ist. Leider schüttet es hier gerade wie aus Kübeln, so macht der Tag einfach keinen Spaß. Zum Glück wurde für nachmittags bereits besseres Wetter vorhergesagt. Meine nächste Reise steht tatsächlich nächste Woche an, auch wenn es nur eine Kurzreise wird. Ich überlege mir bis dahin noch, welches der fünf Bücher ich mitnehme 😉

Was ist eure liebste Reiselektüre? Was packt ihr bei eurer nächsten Reise ein? 🙂


Buch to go

Diese Woche beginnen für mich die Semsterferien. Da ich mehr Zeit habe, daheim zu lesen, lese ich unterwegs gar nicht mehr so viel. Dennoch hab ich natürlich meist ein Buch dabei, damit ich (bei Bahnausfall oder dem Warten auf eine Verabredung) die Zeit füllen kann 😉

P1000809

Diese Woche hab ich mich für Kirio entschieden, da ich mir davon eine lustige und (sprach-)spielerische Lektüre verspreche 🙂 Das Buch ist trotz Hardcover auch nicht allzu dick, also passt es bestimmt gut in jede Tasche 😉

Advertisements

5 Gedanken zu “#4 Montagsfrage „Reiselektüre“ & Buch to go der Woche

  1. Hey Jennifer,

    deinen Ärger bezüglich der Elder Race Reihe kann ich nachvollziehen, mir erging es mit Anita Blake von Laurell K. Hamilton ähnlich. Die wurde dann irgendwann komplett eingestellt und nicht mehr weiter übersetzt. Darum habe ich beschlossen, auf Englisch noch einmal ganz von vorne zu beginnen – wäre das für dich nicht vielleicht auch eine Option?

    Montasgfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Elli,
      ja, das habe ich auch schon überlegt. Aber meine Mama hatten den letzten und vorletzten Band jetzt schon gekauft, also lese ich sie zumindest. Danach überlege ich mir, ob ich noch weitere deutsche Bände kaufe…
      VG aus dem regnerischen Leipzig,
      Jennifer

      Gefällt 1 Person

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s