#10 Bücher in Büchern – Das geheime Leben des Monsieur Pick

Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig…

In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt!


Das geheime Leben des Monsieur Pick

Im Vordergrund steht weniger eine einzelne Figur, sondern das Rätsel um ein gefundenes Manuskript. Die junge Lektorin Delphine findet ein Manuskript in einer Bibliothek der unerwünschten Manuskripte. Dort werden Bücher gesammelt, die von Verlagen abgelehnt wurden und deren Autoren sich offiziell von ihrem Traum verabschieden wollen. Delphine findet das Manuskript jedoch so gut, dass sie es mitnimmt und in ihrem Verlag veröffentlichen will.

Dieser Fund stellt das Leben vieler Personen auf den Kopf. Ein Autor wird ausfindig gemacht, ist jedoch bereits verstorben. Die Witwe und die Tochter geraten in den Trubel öffentlicher Aufmerksamkeit, Verlagsvertreter und Literaturkritiker sind begeistert von dem Sensationsfund. Delphines Freund, ein bereits gescheiterter Autor, bemängelt, wie viel Zeit sie in das Marketing dieses Buches steckt, das schnell ein absoluter Bestseller wird. Das ruft wiederum einen gescheiterten Literaturkritiker auf den Plan, der einen Marketing-Gag des Verlags wittert und beweisen will, dass Monsieur Pick keinesfalls der Autor sein kann…

Auszeit
Entspannte Lektüre

Der Tonfall ist wirklich wundervoll und ich mochte den Stil sehr. Das Buch ist sehr leicht geschrieben und eigentlich eine perfekte Entspannungslektüre. Dennoch ist die Geschichte nicht vorhersehbar. Die Schicksale der Figuren werden sanft erzählt und miteinander verknüpft und das Ende hat mich schlussendlich wirklich überrascht!

Dass es keine feste Hauptperson gab, hat mich nicht im mindesten gestört. Im Gegenteil ist es ein wunderbares Buch für zwischendurch, gerade weil man nicht einer Person folgt, sondern sich unterschiedliche Erzählstränge vermischen. Man sollte allerdings nicht zu viel Zeit zwischen den einzelnen Kapiteln verstreichen lassen, ich denke, dann wird das ganze vielleicht ein bisschen undurchsichtig. Ansonsten eine durch und durch schöne Sommerlektüre!


Wie kam das Buch in meine Hände?

Dieses Buch habe ich beim Sommer-Gewinnspiel von LovelyBooks gewonnen! Ich hatte mich tierisch darüber gefreut. Ich nahm das Buch mit nach Hamburg und habe es auch sonst viel unterwegs gelesen.

Nun leihe ich es direkt aus, da eine Freundin ein sehr großer David Foenkinos-Fan ist 🙂


Buchfacts

Das geheime Leben des Monsieur Pick

DVA

336 Seiten, 19,99 Euro (Hardcover)

978-3-421-04760-1


Letzte Woche: Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat von Pierre Bayard

Nächste Woche: Meine wundervolle Buchhandlung von Petra Hartlieb

Advertisements

2 Gedanken zu “#10 Bücher in Büchern – Das geheime Leben des Monsieur Pick

Schreib was! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s